Schriftzug KJAV

Für Jagd- & Wildschutz

Aus- und Weiterbildung im Kärntner Jagdaufseherverband

Eine wesentliche Säule der Verbandsarbeit ist die Aus- und Weiterbildung, wobei der Schwerpunkt in der Ausbildung der zukünftigen Jagdaufseher liegt. Schon ein Jahr nach der Verbandsgründung im Jahre 1973 wurde, parallel zum Jagdaufseher-Vorbereitungskurs der Kärntner Jägerschaft, ein eigener Fachkurs vom KJAV angeboten.
Seit dem Jahre 1992 organisiert der Kärntner Jagdaufseher-Verband im Auftrag der Kärntner Jägerschaft den Vorbereitungskurs für die Jagdaufseher-Prüfungs-Kandidaten. Der alljährlich Anfang Jänner beginnende Kurs findet jeweils an Samstagen und Sonntagen an insgesamt acht Wochenenden statt. 15 Kurstage werden im Jägerhof Mageregg abgehalten und ein Kurstag findet in Ossiach an der Forstlichen Ausbildungsstätte statt.


Bei der Wildkunde wird der Lehrstoff Schalenwild - Sonstiges Haarwild – Federwild - und Raubwild, Wildbiologie, Wildhege, Wildkrankheiten sowie Wildverwertung vorgetragen.




Beim Jagdhundewesen werden die verschiedenen Gebrauchshunde-gruppen und Hunderassen sowie deren Verwendung im Jagdbetrieb behandelt. Wichtige Themen sind weiters die Aufzucht, Haltung und Pflege, Einarbeitung und Führung des Gebrauchshundes in der Praxis. Ebenso steht die Vorstellung der gebräuchlichsten Jagdhunderassen im Rahmen einer Hundeschau auf dem Programm.




Beim Jagdbetrieb sind die Themen Abschussplanung, Wildökologische Raumplanung, Jagdbetrieb und Jagdleitung, jagdliches Brauchtum und weidgerechtes Verhalten Vortragsstoff.



Bei der Waffenkunde und Unfallverhütung werden die gebräuchlichsten Waffenarten und ihre Verwendung, die optische Ausrüstung, die verschiedenen Munitionsarten, deren Ballistik und Wirkung sowie der Umgang mit Schusswaffen, vorgetragen. Erste Hilfe bei Unglücksfällen gehört ebenfalls zu diesem Fachgebiet.




Das Jagdrecht und das Verfassungsrecht stellen im Ausbildungs-programm einen Schwerpunkt dar. Neben dem Kärntner Jagdgesetz und den Satzungen der Kärntner Jägerschaft werden das Waffengesetz, Natur- und Tierschutzgesetz, die Wegefreiheit im Bergland sowie für die Jagd relevante forstgesetzliche Bestimmungen behandelt. Beim Verfassungsrecht wird der Aufbau der Republik Österreich, des Landes Kärnten und der Gemeinden, deren Vertretungskörper und oberste Organe sowie Grund- und Freiheitsrechte thematisiert.











Jagdaufseher-Vorbereitungskurs und Anmeldung

Im Auftrag der Kärntner Jägerschaft veranstaltet der Kärntner Jagdaufseher-Verband für die Jagdaufseherprüfungsaspiranten jährlich einen Vorbereitungskurs. Mit dem Bescheid der KJ über die Zulassung zur Jagdaufseherprüfung ergeht die Einladung zum Vorbereitungskurs. Die Kursgebühr in Höhe von Euro 800,- ist mittels beiliegendem Erlagschein einzuzahlen und gilt als Anmeldung zum Vorbereitungskurs. Am ersten Kurstag können von den Kursteilnehmern aufgelegte Schulungsunterlagen käuflich erworben werden. Alle Prüfungswerber sind zur Teilnahme am Kurs des Kärntner Jagdaufseher-Verbandes herzlich eingeladen, bietet dieser doch eine optimale Vorbereitung auf die Prüfung. Ein formloser Antrag auf Zulassung zur Prüfung ist ab Kundmachung alljährlich spätestens bis zum 15. Oktober an die Kärntner Jägerschaft, Mageregger-Straße 175, 9020 Klagenfurt, zu richten.

Die Kundmachung betreffend die Bekanntgabe der Prüfungstermine sowie die Details (erforderliche Voraussetzungen) sind in der August-Ausgabe des Mitteilungsblattes "Der Kärntner Jäger", veröffentlicht.

Link: htttp://www.kaerntner-jaegerschaft.at/index.php/kaerntner-jaeger.html

>> Kurszeiten und Termine

Aktuelle Skripten und Vorträge zum Download





Kursleiter

Erich Furian
Ebenweg 10,
Tel.: 0463/37583
erich.furian@aon.at







Kursleiter Stellvertreter

Peter Pirker
9314 Launsdorf
Tel.: 04213/2929
peterg.pirker@gmail.com







Kursleiter

Erich Furian
9020 Klagenfurt
Tel.: 0463/37583
E-Mail: erich.furian@aon.at







Kursleiter Stellvertreter

Peter Pirker
9314 Launsdorf
Tel.: 04213/2929
E-Mail: peterg.pirker@gmail.com







Den Mitgliedern des KJAV steht auch auf Bezirks- oder Talschaftsebene ein entsprechendes Fortbildungsprogramm zur Verfügung. So werden auf Bezirksebene, unter anderem - Jagdrechtsseminare, Bartbinderkurse, Ruf- u. Lockjagdseminare, Schießtrainings, Wildzerwirk- und –kochkurse, Erste-Hilfe-Kurse u.v.m. - organisiert und angeboten.